Rubjerg Knude wird gerettet

Gute Nachricht für alle Fans: Der Touristenmagnet Rubjerg Knude Fyr wird nun doch gerettet. Noch in diesem Jahr wird er an nur einem Tag umziehen und etwa 80 Meter ins Landesinnere verlegt – und zwar in einem Stück. Ab 14. August d.J., soll das Areal rund um die Wanderdüne gesperrt werden. Es folgen umfangreiche Vorbereitungsmaßnahmen für die Versetzung, z.B. für den Bau eines neuen Fundaments, die mehrere Wochen dauern werden. Der eigentliche Umzug des Turmes ist  in der 43. Woche (21.-27.10.) geplant. Er wird dann binnen 8 Stunden auf „Rollschuhen“ zu seinem etwa 80 m im Landesinneren liegenden, neuen Standort…

Mehr …

Das Ende von Rubjerg Knude?

Seit Jahrzehnten ist der inmitten einer Sanddüne versandete Leuchtturm Rubjerg Knude, nahe der Jammerbucht,  ein Magnet für Dänemark-Touristen und Fotografen. Nun sieht er seinem baldigen Ende entgegen. Der Landfraß durch das Meer, nimmt immer mehr Fahrt auf, vor allem in den Herbststürmen des letzten Jahre wurde viel Küste abgebaut. Der Turm droht von der Klippe zu stürzen. TV2 berichtete im November letzten Jahres, dass wohl heuer, in 2018, der Turm aus Sicherheitsgründen zurückgebaut werden muss. Ihn ereilt damit das gleiche Schicksal wie die bereits im letzten Jahr endgültig abgebaute, nur einen Kilometer vom Turm entfernt gewesene Mårup-Kirke.  Es gibt Überlegungen,…

Mehr …

Kostenpflichtige Parkplätze in Naturgebieten

Die Neigung, vor allem deutsche Touristen zu schröpfen wo immer dies möglich scheint, kennen wir ja von unseren eidgenössischen und österreichischen Nachbarn zur Genüge. Nun wanderte die Anzockidee offenbar auch nach Dänemark, genauer Nordjütland, über. Wer bisher am “Bulbjerg”, an der “Tilsandeden Kirke”, an der Wanderdüne “Råbjerg Mile” kostenlos sein Fahrzeug abstellen konnte, soll dafür ab kommendem Jahr zur Kasse gebeten werden. Auch an den 19 meistbesuchten Stränden sollen künftig Parken kostenpflichtig werden. Begründet wird die Einführung von Parkgebühren mit Erhalt und Verbesserung der Infrastruktur, wie kostenlose Toiletten und Abfallbeseitigung etc.. Die angekündigte Maßnahme ist auch in Nordjütland umstritten. Es…

Mehr …